Baby, 4 Monate, schläft nicht

Was ist plötzlich los?
🎁 Sleep Check für 0 € holen!

1. Baby, 4 Monate, schläft nicht: Bleibt das jetzt so?

In den ersten Wochen nach der Geburt schlafen Babys meist sehr viel und werden zwischendurch nur kurz wach, weil sie Hunger haben. Mit 3 bis 4 Monaten werden die Wachphasen plötzlich deutlich länger und dein Baby möchte in dieser Zeit nicht nur gefüttert oder gewickelt werden, sondern auch beschäftigt. Es finden also das erste Mal echte Spielzeiten statt.
Für viele Eltern ist das erstmal sehr ungewohnt, dass ihre Babys nicht mehr so viel schlafen wie vorher und so kommen viele an den Punkt, dass sie denken „Hilfe, mein Baby, 4 Monate, schläft nicht mehr!“.

Ich weiß noch genau, wie ungewohnt diese vergleichsweise langen Wachphasen für mich waren, in denen mein Baby jetzt richtig beschäftigt werden wollte.
Hi, ich bin Meike! Ich bin 3-fach Mama und Babyschlafberaterin und helfe Eltern dabei, damit in ihrem Alltag wieder Platz für die schönen Dinge des Lebens ist und Schlaf einfach nebenher läuft. Hier kannst du noch mehr über mich erfahren.

Ersteinschätzung Baby 4 Monate schläft nicht
Ersteinschätzung für Baby

Wenn du dich jetzt also fragst, ob die Situation „Mein Baby, 4 Monate, schläft nicht“ so bleibt, dann kann ich nur antworten: Jein! Natürlich beeinflusst die Entwicklung den Schlaf deines Babys, weil das Gehirn gerade sehr mit der körperlichen und kognitiven Entwicklung beschäftigt ist und sich schlechter auf Schlaf konzentrieren kann. Das legt sich wieder, wenn die Entwicklung verarbeitet wurde. Allerdings sind die Zeiten, in denen dein Kind 16 bis 18 Stunden am Tag schläft für immer vorbei.

Schau dir unbedingt auch meinen Blogbeitrag zum Thema „Babyschlaf: So wird er ganz einfach!“ an, damit du hier noch besser verstehst, wie Babyschlaf funktioniert.

2. Baby, 4 Monate, schläft nicht: Was passiert in der Entwicklung?

Dein Baby, 4 Monate, schläft nicht oder zumindest deutlich schlechter, weil gerade viele spannende Entwicklungen im Hintergrund ablaufen. Dein Baby spielt jetzt viel häufiger mit seiner Mimik und perfektioniert seine Koordination zwischen Auge, Mund und Hand.

Außerdem tut sich gerade sehr viel in der Schlafentwicklung. Dein Baby lernt nämlich gerade in Schlafzyklen zu schlafen, die dem Muster von Erwachsenen sehr ähneln.

Diese krasse Veränderung wird der 4-Monatsregression zugeordnet und bringt mit sich, dass du den Eindruck hast, dein Baby nicht schläft.

Das meinst du wahrscheinlich, wenn du sagst, dein Baby schläft nicht:

  • Einschlafen dauert länger
  • Aufwachen passiert häufiger
  • Der Schlaf ist unruhiger

Einen guten Überblick über alle Schlafregressionen bekommst du in meinem Artikel  “Die Schlafregression – Wenn dein Baby plötzlich wie ausgewechselt scheint!”.

Gemeinerweise ist um den 4. Monat herum der Melatoninspeicher, den dein Baby aus dem Mutterleib mitbekommen hat, endgültig aufgebraucht und dein Baby muss selbst das Schlafhormon Melatonin produzieren. Begonnen hat dein Baby damit schon um die 8. Lebenswoche, aber bis die Produktion so richtig rund läuft, dauert es manchmal etwas.

Deshalb meinst du, dein Baby, 4 Monate, schläft nicht. Denn es braucht plötzlich viel mehr Unterstützung als gewöhnlich, obwohl dein Baby müde ist.

Anzeichen Schlaf Regression Baby 4 Monate schläft nicht

3. Mein Baby, 4 Monate, schläft nicht. Wie wird es schnell wieder besser?

Mit etwa 4 Monaten ist genau der Punkt, an dem viele Eltern beginnen, ihre Einschlafbegleitung nochmal zu verändern und viele Reize wie z. B. Bewegung anzubieten, damit ihre Babys schneller einschlafen. Auch das Stillen oder die Flasche wird nachts immer sofort angeboten, damit das Baby fix weiterschläft, obwohl es vorher keine stündlichen Mahlzeiten brauchte.

Genau jetzt entwickeln sich Vorlieben und Gewohnheiten, eben bestimmte Assoziationen, die die weiteren Schlafgewohnheiten für die nächsten Monate festlegen.

Wenn du der Meinung bist, dein Baby, 4 Monate, schläft nicht, solltest du dich an folgende Tipps halten, um die Schlafentwicklung positiv zu beeinflussen und den Weg fürs spätere Durchschlafen zu ebnen.

Tipps, wenn du glaubst, dein Baby, 4 Monate, nicht schläft:

  1. Gewöhne jetzt nichts an, das du langfristig nicht durchhalten kannst!
  2. Überprüfe eure Wachphasen
  3. Schaffe eine gute Struktur am Tag, die deinem Baby Orientierung gibt, damit es weiß, was als nächstes passiert
  4. Etabliere spätestens jetzt eine Abendroutine mit passenden Ritualen
  5. Beginne zum Schlafen abzudunkeln

Der Vorteil dieser Tipps ist, dass sie dir gleichzeitig helfen, schnell durch diese erste Schlafregression zu kommen, weil du so schneller das Ende der Phase „Baby, 4 Monate, schläft nicht“ bemerkst. Du verhinderst also auch, dass sich starke Schlafassoziationen etablieren, die auch nach der Schlafregression zu deutlichen Problemen führen und das Schlafverhalten negativ beeinflussen.

Babyschlafguide Baby 4 Monate schläft nicht

4. Mein Baby, 4 Monate, schläft nicht und die Situation wird immer schlimmer!

Mach dir keine Vorwürfe, wenn du aus dieser Phase nicht allein heraus kommst und weiterhin jeden Tag müde und gestresst erlebst, denn dein Baby, 4 Monate, nicht schläft.

Wichtig ist jetzt, dass du nicht ewig abwarten solltest, damit sich hoffentlich bald wieder etwas ändert. Manchmal sind Schlafsituationen so festgefahren und das Stresslevel so hoch, dass man feststeckt.
Das erlebe ich immer wieder in meinen Schlafcoachings und die Eltern sind jedes Mal überrascht, wie schnell wie die Situation gemeinsam wieder entspannen können, wenn man an den richtigen Punkten arbeitet.

In meinem Sleep More Coaching sehen wir uns eure Schlafsituation genau an und erarbeiten eine Lösung, mit der du es schaffst, dass du eure Schlafsituation wieder so entspannst, dass du die ausgeruhte Mama sein kannst, die du für dein Baby sein willst, um den Alltag gelassen zu verbringen und Spaß am Mamasein zu haben. Ich wünsche mir für dich, dass du den Satz „Hilfe, mein Baby, 4 Monate, schläft nicht!“ hinter dir lassen kannst.
Wenn du mich noch enger an deiner Seite haben willst, schau dir unbedingt auch mein Sleep More Coaching Plus an!

Baby Schlafcoach Mama Meike

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass einen Termine wirklich stressen können, wenn man ein Baby hat. Wenn du dann auch noch die Situation „Baby, 4 Monate, schläft nicht.“ hast, ist es besonders schwer, Termine einzuhalten. Deshalb gibt es immer die Möglichkeit, mit dem Sleep Plan Baby jederzeit komplett im eigenen Tempo an der Schlafsituation zu arbeiten.

Hier kannst du dir auch meine anderen Angebote anschauen.

Wenn dein Baby gut schläft, fühlt sich Mamasein wieder leicht an und genau dabei habe ich schon viele Eltern begleitet. Hier findest du Feedback von Eltern aus meinen Schlafcoachings.

Lass uns jetzt gemeinsam losgehen und die Schlafsituation schaffen, mit der du die entspannteste Mama in deinem Freundeskreis bist!

Banner Baby 4 Monate schläft nicht
Banner Ersteinschätzung Baby
t

FAQs

1. Wie viel sollte ein Baby mit 4 Monaten in 24 Std. schlafen?

Der Schlafbedarf liegt bei 14 bis 16 Stunden. Am genauesten hilft dir aber, den Schlaf zu tracken, um den individuellen Schlafbedarf zu kennen.

2. Wie viel Tagschlaf braucht mein Baby?

Durchschnittlich sind es 3 bis 4 Stunden auf ca. 4 Schläfchen verteilt.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner